Nordrhein-Westfalen (Gütersloh): Unbekannter Radfahrer lacht und fährt weiter

Polizei regelt Verkehr am Unfallort (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Gütersloh (ddna)
Rheda-Wiedenbrück (MK) – Auf dem Geh- und Radweg der Neuenkirchener Straße ereignete sich am Dienstagnachmittag (24. Januar 2023) eine Kollision zwischen einem Radfahrer und einem neunjährigen Jungen auf einem Fahrrad.
Zuvor befuhren der Junge sowie ein Freund auf Fahrrädern den Geh- und Radweg der Neuenkirchener Straße stadtauswärts. In Höhe der Einmündung Platanenweg kam ihnen den Angaben nach ein Mann auf einem Fahrrad entgegen. Der Unbekannte steuerte sein Fahrrad auf den Jungen zu. Trotz eines Ausweichmanövers des Neunjährigen kollidierten die beiden und der Junge verletzte sich bei demen Sturz leicht. Der Radfahrer lachte lediglich und fuhr weiter, ohne sich um den gestürzten Neunjährigen zu kümmern.
Der Radfahrer soll zwischen 50 und 60 Jahre alt gewesen sein, mit einem osteuropäischen Aussehen. Er hatte kurze weiße Haare sowie einen kurzen weißen Vollbart. Auffallend waren starke Augenringe. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Lederjacke und einer schwarzen Hose.
Die Polizei Gütersloh sucht Unfallzeugen. Wer kann weitere Angaben zu dem Unfall machen? Wer kann Hinweise auf den beschriebenen Radfahrer geben?

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de