Nordrhein-Westfalen (Mönchengladbach): Zeugensuche nach räuberischer Erpressung in Odenkirchen-Mitte

Polizei sperrt Straße ab (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Mönchengladbach (ddna)
Zwei Unbekannte haben am Sonntagabend, 22. Januar 2023, von einem 56-jährigen Mann an der Stettiner Straße Wertgegenständen gefordert. Dabei bedrohten und verletzten sie den Mann mit einem Schlagstock.
Nach eigenen Angaben parkte der 56-Jährige sein Auto gegen Abend an der Stettiner Straße Ecke Kolberger Straße und stieg aus. Kurz darauf seien zwei Männer erschienen und hätten sein Handy und Portemonnaie verlangt. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, habe einer der Männer mit einem größeren Schlagstock gedroht. Als er sich geweigert habe seine Sachen herauszugeben, habe der Mann mit dem Schlagstock auf ihn eingeschlagen und es sei zu einem Gerangel gekommen. Nach einigen Augenblicken hätten die Täter dann von ihm abgelassen und seien ohne Beute geflüchtet.
Die Verdächtigen werden wie folgt beschrieben: Beide Männer sind um die 20 Jahre alt und schlank. Außerdem trugen sie dunkle Kleidung und sprachen sie mit einem ausländischen Akzent, den der 56-Jährige als serbisch oder türkisch beschreibt. Einer der Männer ist circa 1,80 Meter groß, trug eine Skimaske und hatte den Schlagstock dabei. Der andere Mann ist circa 1,75 Meter groß. Er hat dunkle Haare und trug eine Brille.
Die Polizei bittet Augenzeugen, die den Vorfall beobachtet haben und / oder Angaben zu den beiden Verdächtigen machen können, sich unter 02161-290 zu melden.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de