Baden-Württemberg (Ludwigsburg): Polizeipräsidium Ludwigsburg unter neuer Leitung

Polizisten suchen nach Tatverdächtigen (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Ludwigsburg (ddna)
Seit dem 18. Januar 2023 leitet Thomas Wild das Polizeipräsidium Ludwigsburg mit seinen rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – ein Polizeipräsident, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt und seine Qualifikation in vielen Führungsfunktionen unter Beweis gestellt hat.
„Ich freue mich sehr auf meine Aufgaben im Polizeipräsidium der Barockstadt. Nach meinen bisherigen Führungsaufgaben ist die Leitung eines regionalen Polizeipräsidiums eine spannende und neue Herausforderung. In den Landkreisen Böblingen und Ludwigsburg, die sowohl von städtischen als auch ländlichen Bereichen geprägt sind, ist eine Polizeiarbeit gefragt, die sich an den individuellen Strukturen und Erfordernissen ausrichtet.“, so der neue Polizeipräsident.
Der 59-jährige Thomas Wild war zuletzt Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen. Er folgt dem im November 2022 pensionierten Burkhard Metzger nach, der das Amt seit 2019 innehatte. Geboren und aufgewachsen in Geislingen an der Steige im Landkreis Göppingen, ist er dort bis heute privat fest verwurzelt. Er ist verheiratet und hat eine mittlerweile erwachsene Tochter. In seiner Freizeit sucht er den Ausgleich in der Natur, zu Fuß oder auf dem Fahrrad.
Die Polizeikarriere des neuen Ludwigsburger Polizeipräsidenten begann mit der Einstellung im Jahr 1981. Nach seiner Ausbildung zum mittleren Polizeivollzugsdienst stieg er 1992 in den gehobenen und bereits sieben Jahre später in den höheren Polizeivollzugsdienst auf. Nach seinem Abschluss an der ehemaligen Polizei-Führungsakademie in Münster-Hiltrup war er zunächst im Innenministerium tätig, bevor er im Jahr 2000 die stellvertretende Leitung des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württembergs beim damaligen Bereitschaftspolizeipräsidium in Göppingen übernahm. 2004 führte ihn sein Weg in die Landeshauptstadt Stuttgart, wo er beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg verschiedene Führungsfunktionen bekleidete. Nach 16 Jahren im „Amt“ folgte im Jahr 2020 die Übernahme der Leitung der Kriminalpolizeidirektion beim Polizeipräsidium Ulm. Zwei Jahre später komplettierte er als Polizeivizepräsident die Leitung des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen.
Als Polizeipräsident in Ludwigsburg trägt er nun die Verantwortung für die Sicherheit von über 940.000 Menschen in der Region. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen neben der Kriminalpolizeidirektion unter anderem zehn Polizeireviere und 25 Polizeiposten.
Thomas Wild: „Ich habe schon in den ersten Tagen in Ludwigsbug festgestellt, dass die Polizei hier fest verwurzelt in der Mitte der Gesellschaft ist. Für mich gilt es nun die Menschen in der Region kennenzulernen, ebenso wie meine Kolleginnen und Kollegen – und wo immer erforderlich, Impulse zu setzen.“

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de