Baden-Württemberg (Ludwigsburg): Verkehrsunfall mit überschlagenem Fahrzeug auf der B 295

Polizei vermisst die Unfallstelle (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Ludwigsburg (ddna)
Heute Morgen gegen 5:30 Uhr befuhr die 20-jährige Lenkerin eines Hyundai die Bundesstraße 295 von Renningen kommend in Richtung Leonberg und kam aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf den Rädern mitten auf der Fahrbahn wieder zum Stehen. Die Fahrerin erlitt einen Schock und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug war infolge des Überschlags nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Die Bundesstraße musste zeitweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Unfälle in Baden-Württemberg gehen zurück

Weniger Unfälle als im ersten Halbjahr 2020 gab es seit Beginn der amtlichen Statistik noch nie – und die Unfallstatistik wurde schon 1953 eingeführt!

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl zu den Halbjahreszahlen: „Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Das Sinken der Unfallzahlen ist auf jeden Fall beachtlich: Die Zahlen gingen von 161.817 in der ersten Jahreshälfte 2019 auf 126.198 in den ersten sechs Monaten 2020 zurück (22% weniger). Immer noch nicht gut: Bei diesen Crashs wurden 14.618 Personen leicht (- 21,1%) und 3.352 Personen schwer verletzt (- 12,9%). 146 Menschen (- 31,8%) starben auf Baden-Württembergs Straßen.


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de