Hessen (Kassel): Kassel, Brand in einem Mehrfamilienhaus

Feuerwehrkräfte zum Ausrücken bereit (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Kassel (ddna)
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es gegen 2:15 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Erzberger Straße in Kassel. Das Feuer ist aus noch unbekannter Ursache vermutlich in einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen und griff dann auf den Dachstuhl über. Mehrere Hausbewohner mussten durch die Feuerwehr aus dem Haus gerettet werden. Durch Löschversuche erlitt ein Hausbewohner eine Rauchgasintoxikation, ein weiterer Hausbewohner verletzte sich dabei am Fuß. Beide wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Hausbewohner wurden während der Löscharbeiten in einer nahegelegenen Rettungswache versorgt. Laut Auskunft der Feuerwehr können die meisten Bewohner nach Abschluss der Arbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Sachschaden wird aktuell auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.
Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei in Kassel übernommen.
Thomas Stumpf, Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de