Nordrhein-Westfalen (Essen): 53-Jähriger belästigt und leistet Widerstand -Tatverdächtiger in Gewahrsam genommen

Essen (digitaldaily):

45127 E.-Stadtkern: Am Freitagnachmittag (5. Mai 2023) versuchte ein 53-Jähriger in ein Kosmetikstudio auf der Kapuzinergasse zu gelangen. Gegen die Polizisten leistete er körperlichen Widerstand und wurde in Gewahrsam genommen.

Am Nachmittag betrat der 53-jährige Pole das Kosmetikstudio und wurde durch eine Mitarbeiterin gebeten, das Lokal zu verlassen. Nachdem die Eingangstür verschlossen worden war, versuchte der Mann erneut in das Studio zu gelangen. Dabei hielt er eine Stichwaffe in der Hand.

Die gerufenen Polizisten kontrollierten den aggressiven 53-Jährigen und stellten fest, dass er offensichtlich betrunken war. Da der Mann keinen Ausweis mitführte, wurde er zu einer Polizeistation gebracht, um dort seine Identität festzustellen. Im Streifenwagen sowie auf der Wache versuchte der Mann immer wieder aufzustehen, sich zu sperren, zu treten und die Beamten gezielt mit Kopfstößen zu verletzen. Um weitere Straftaten zu verhindern, verbrachte der Herr die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. Dort wurde ihm eine Blutprobe durch einen Vertragsarzt der Polizei entnommen, um den Alkoholisierungsgrad des Mannes festzustellen.

Die Stichwaffe wurde durch die Polizisten gefunden und sichergestellt.

Gegen den 53-jährigen mit polnischer Staatsangehörigkeit (ohne festen Wohnsitz in Deutschland) wird aufgrund des Hausfriedensbruchs sowie des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de