Nordrhein-Westfalen (Münster): Sattelzug-Fahrer mit zweiter Fahrerkarte auf der A1 kontrolliert

Münster (digitaldaily):

Polizisten des Verkehrsdienstes haben am Dienstag (6. Juni 2023) einen 31-jährigen Fahrer eines Sattelzuges kontrolliert, der neben seiner Fahrerkarte auch die eines Freundes nutzte.

Bereits am Donnerstag (1. Juni 2023) fiel Polizisten ein 54-Jähriger auf der Autobahn 1 mit einer fremden Fahrerkarte auf.

Die Polizei warnt davor, fremde Fahrerkarten zu nutzen, um somit die vorgeschriebene Ruhezeit zu verkürzen oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht mehr einzuhalten. Nicht selten führt Übermüdung aufgrund von nicht ausreichender Ruhezeit zu folgenschweren Verkehrsunfällen.

Um genau solche Verkehrsunfälle zu verhindern, wird die Polizei weiterhin konsequent die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten kontrollieren.

Die Polizisten stellten die Fahrerkarte sicher. Den 31-Jährigen und den Inhaber der Fahrerkarte erwartet nun ein Strafanzeige.

Quelle: Polizei Münster, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de