Nordrhein-Westfalen (Gelsenkirchen): Betrug: Frau aus Gelsenkirchen verliert hohe Geldsumme

Gelsenkirchen (digitaldaily):

Immer wieder warnt die Polizei vor Trickbetrügern aller Art. Manche kommen als angebliche Wasserwerker oder falsche Polizist nach Hause, andere melden sich per E-Mail. Besonders dreist, aber auch nicht neu, sind Betrugsmaschen am Telefon. Auf diese Art hat eine 64 Jahre alte Frau aus Gelsenkirchen nun einen mittleren fünfstelligen Euro-Betrag verloren. Unbekannte hatten sich seit letztem Jahr wiederholt bei ihr gemeldet und ihr einen hohen Geldgewinn versprochen. Allerdings mit dem Zusatz, zunächst selbst Geld an eine unbekannte Adresse zu schicken – mal per Scheck, mal über Google-Pay-Karten, mal war es eine fingierte Bearbeitungsgebühr, mal waren es angebliche Anwaltskosten. Immer wieder überwies die Frau Geld, einen Gewinn hat sie nie erhalten. Als sie ihrem Sohn von den Anrufen erzählte, erkannte der den Betrug und ging gestern (2. April 2024) mit ihr zu einer Polizeistation. In dem Fall dauern die Ermittlungen an. Wir wiederholen unsere Warnungen: Seien und bleiben Sie misstrauisch bei Anrufen von Unbekannten, die Daten von Ihnen haben wollen, Sie unter Druck setzen oder Ihnen einen Gewinn versprechen. Beenden Sie solche Gespräche umgehend und erstatten Sie eine Anzeige. Reden Sie mit Ihren Angehörigen und warnen Sie immer wieder vor Betrugsmaschen am Telefon, per Computer oder an der Haustür.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Wollen Sie immer über die aktuellen Polizeimeldungen informiert werden? Dann besuchen Sie den Blaulicht-Chat von Digitaldaily.de


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de