Im Februar begann die weltweite Pandemie und der Miet- und Immobilienmarkt hat sich seitdem durchaus bewegt, aber aus Mieter- und Käufersicht in die falsche Richtung – nach oben, zumindest in den 19 größten Städten des Landes 9,01 Prozent mehr als vor Corona müssen Käufer für eine Eigentumswohnung hinlegen, daß sind inzwischen

Seit dem ersten bestätigten Corona-Fall Ende Februar haben sich die Preise für Immobilien und die Mietpreise in den 20 größten Städten weiterhin verändert, allerdings nicht nach unten. Die Preise für Eigentumswohnungen sind seit Februar 2020 sehr gestiegen. Heute werden durchschnittlich 8,67 Prozent mehr pro Quadratmeter

Seit dem ersten bestätigten Corona-Fall Ende Februar haben sich die Preise für Immobilien und die Mietpreise in den 20 größten Städten weiterhin verändert, aber von einem Preisrutsch kann nicht die Rede sein. Während die Angebotspreise für Eigentumswohnungen im Februar 2020 noch bei durchschnittlich 6123,96 Euro pro Quadratmeter